Inhalt der zwei Startersackerl
Inhalt der zwei Startersackerl beim Wiener Zoolauf

Seit dem ich mir im Training zum Berlinmarathon eine grauenhafte Sehnenentzündung zugezogen habe, habe ich zwar einige Startnummern abgeholt konnte aber nicht starten. Beim Zoolauf sah es lange ähnlich aus. Zwar merkte ich ständige Verbesserungen durch die Einnahme der Laoli Vital Sehnenkapseln sowie der Physiotherapie und bravem Dehnen, jedoch die komplette Schmerzfreiheit hatte ich noch nicht erlangt. So schien mir auch dieser Startplatz ein DNS (Did not start) zu werden, da aber auch Sabine startete versuchte ich mein Bestes um einen Ersatzstarter für mich zu finden – unmöglich, bin einfach einzigartig. 😀

Ich fragte vorsichtig bei meinem Trainer an unter welchen Prämissen er das so halbwegs akzeptabel finden würde. Es sollte sozusagen ein kleiner Testlauf werden wie meine Tibialis Posterior auf das Laufen reagieren würde. Dass ich die gesamten 6km des Zoolaufes nicht laufend bestreiten würde war mir klar und das hätte auch sicher nicht geklappt, da wäre der Genesungsfortschritt sofort wieder dahin gewesen.

 

5er - Pakete am Start
5er – Pakete am Start

So kamen wir auf die Übereinkunft, dass ich 200m Stücke je Kilometer laufend probieren werde. Also 200m laufen, 800m gehen. Damit würde ich die Sehenentzündung bzw. den Genesungsfortschritt der selbigen nicht gefährden, aber dennoch mit Sabine beim Start des Zoolaufes sein können. Der Wiener Zoolauf war hier sogar perfekt dafür, zum einen ist die Strecke zum Tiroler Hof rauf sehr steil und somit war ich da nicht der einzige der gehen musste zum anderen wird man immer in 5er „Paketen“ auf die Strecke gelassen, damit es nicht zu voll wird und es zu keinen gefährlichen Situationen kommt. Es ist definitiv ein Spaßlauf. Ein Lauf der nicht von allen Läufern aufgrund der Wettbewerbssituation gelaufen wird, sondern aufgrund der Charity für Lungenhochdruck und wann hat man schon mal den Schönbrunner Zoo für sich und ~2000 anderen Läufern. 🙂

 

Zoolauf, Charity und Spass im Vordergrund
Spass ist das Wichtigste
Spass ist das Wichtigste

Es gibt viele Läufer die kostümiert laufen und dadurch wird noch mehr unterstrichen, dass es hier um Spaß und nicht um Wettbewerb geht. Es ist vielen hier ein Anliegen, wie auch mir, an einem Charity-Run für eine Heilung der  Pulmonale Hyperthonie teilzunehmen. Für Sabine war es das Ende ihres Trainingsplans und sie meisterte bis auf die besagte Tiroler Hof Steigung den Lauf bravurös. Wobei diese Steigung bei den herrschenden Temperaturen laufend bezwingen zu wollen absoluter Schwachsinn gewesen wäre. 🙂 Ich habe während der Laufphasen zwar Belastungschmerzen gespürt, jedoch waren es nicht die Schmerzen die ich seit dem Berlinmarathon so verfluche. Am nächsten Tag merkte ich zwar die Belastung, jedoch gab ich mir Ruhe und schonte meinen Tibialis posterior so, damit die Sehenentzündung keine Chance hat. 😀

Mir hat jedenfalls das tragen einer Startnummer und das mittendrinn dabei sein beim Zoolauf sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe sehr, dass ich nächstes Jahr wieder topfit bin und die gesamte Strecke bewältigen kann. Noch dazu ist der Lauf mit dem Hintergrund der Charity für Lungenhochdruck ein absolut guter Grund teilzunehmen. Ich habe natürlich wie viele andere die Möglichkeit genutzt, um bei den diversen Gehegen mal ein Bild zu machen, ohne das viele andere Besucher im Weg stehen. 🙂 Die kleine Selfie Galerie ist gleich im Anschluss. 🙂

Markus

läuft seit 21. April 2015
1. Halbmarathon 13.09.15: 2:08:16 - Wachau
1. Marathon 13.03.16 4:35:34 - Barcelona

Meine Rekorde
5k: 0:28:32
10k: 0:55:11
HM: 2:06:07
M: 4:35:34

Letzte Artikel von Markus (Alle anzeigen)

2 Comments

  1. Ich bin ja schon den Wien Marathon gelaufen. In den Zoo habe ich es leider nicht geschafft. Aber ich hoffe, dass ich Wien mal wieder besuchen kann. Hört sich auf jedem Fall nach einem tollen Lauf an.

    1. Hallo Din,
      Der Zoolauf ist für mich ein spassiger Lauf, die Charity steht für die meisten im Vordergrund und das finde ich cool 😎.
      Wenn es zeitlich geht vielleicht schafft ihr es ja wieder mal nach Wien und dann können wir gemeinsam starten.

      Wienmarathon habe ich bisweilen nur als Besucher erleben können.
      Angemeldet war ich für dieses Jahr, aber der kommt schon noch dran 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*