Unicorn Run
Unicorn Run

Der Unicorn Run in San Luis Potosí. Es gibt Laufveranstaltungen, da sagt man zu sich einfach. DAS musst du machen, Just for FUN. 😀 Ja und als ich den Unicornio Run im Parque Tangamange gefunden habe, war das so ein Moment. 😀 Ein Lauf direkt in San Luis Potosí. Einhörner / Unicorns zum Thema, das war definitiv ein MUST-DO. Es war noch dazu im Movember wo ich mir wieder einen netten Oberlippenbart wachsen lies. Damit möchte ich Aufmerksamkeit für Männergesundheit erwecke. Was kann es dazu besseres geben als, dass ein „vermeintlich“ erwachsener Mann mit einem Oberlippenbart aus den Schmuddelfilmchen der 60er Jahren. Welcher in einem Rosaroten Laufshirt mit einem Einhorndiadem auf dem Kopf durch den Parque Tangamanga läuft . 😀

Startnummernabholung
Startnummernabholung

Der Unicorn Run im Parque Tangamanga hat zwei  Distanzen angeboten. Zum einen 3km und zum anderen 5km. Ich habe mich hier für die 5km Variante entschieden. Es ist vermutlich auch so gedacht gewesen, dass die 3km Runde für die „echten“ Kinder ist. 😀 Die Veranstaltung an sich ist eine kleine Veranstaltung aber mit Großem Spassfaktor. Bei jeder rosaroten Wand mit einem Bild eines Einhorns wurden Selfies gemacht. Mit Einhorn Diadem oder auch ohne Diadem. Das die Veranstaltung nicht riesig werden würde, war für mich bereits am eher überschaubaren Andrang bei der Startnummernabholung zu erkennen.

 

Sieger sind wir alle

Der Lauf selbst in mit etwas Verspätung gestartet und ging durch den Parque Tangamanga. Hier war keine große Überraschung zu erwarten. Es war ganz nett bei einer der Labestationen ein großes Einhorn zu sehen.   Das Motto wurde hier wunderbar umgesetzt. Die kleinen wie auch die großen Kinder hatten daran sichtlich Spass. Das ist auch das wichtigste bei solch einer Veranstaltung, weshalb es auch keine wirkliche Zeitnehmung gab. Jeder der ins Ziel kam war ein Sieger! #teamsiegerderherzen 😉

Unicorn Run Medaille
Unicorn Run Medaille

Dementsprechend war es nur wichtig ins Ziel zu kommen und sich die Einhorn-Medaille abzuholen. Eine meiner bisher wertvollsten Medaillen die ich bekommen habe. Beim Nachhauseweg habe ich mit der Medaille durchaus neidische Blicke angezogen. Zugegeben, es waren hauptsächlich kleine Kinder. 🙂 In unserer Facebook-Gruppe habe ich dann noch Erfahren, dass die Tochter von Daniela aka Laufmama XXL hier durchaus neidvolle Augen bekam. Ein Arbeitskollege, der das Bild an seine Freundin sendete, hat mir erzählt, dass er seiner Freundin auch solch eine Medaille erlaufen hätte sollen. 🙂 Somit die am heißbegehrteste Medaille in meiner Sammlung. 2020 werde ich hier in San Luis Potosí nicht mehr an den Start gehen, da ich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in Mexiko sein werde. Vielleicht findet ja in Österreich ein Einhornlauf statt, an dem ich mein Einhorndiadem ausführen kann!

 

Die Sonne im Herzen

Abschließend ist zusagen, dass dieser Lauf für die kleinsten Teilnehmer sicher ein tolles Erlebnis ist. Ich durfte eine Sportgruppe beobachten die Aufwärmungen machten. Mich hat es sehr erheitert zuzusehen wie ein womöglich dreijähriges Einhorn die ganzen Stretching- und Aufwärmübungen mitmachte. Weiters war es schön zu sehen, wie all die kleinen Einhörner voller Freude sich im Startfeld versammelten. Voller Stolz präsentierten sie ihr Einhorn – Diadem. 🙂

Weitere Impressionen des Unicorn Run findest du in den folgenden Bildern. Ganz klar ist für mich das Motto „sich selbst nicht immer ernst nehmen“ ganz groß gewesen. 🙂 In diesem Sinne viel Spass. Hat dich der Beitrag erheitert? Schreib es in die Kommentare.

Du hast Fragen oder Anmerkungen? Schreib es in die Kommentare oder schreibe mir in unserer Facebook-Gruppe. Dort freue ich mich darauf von dir zu lesen.

Markus

läuft seit 21. April 2015
1. Halbmarathon 13.09.15: 2:08:16 - Wachau
1. Marathon 13.03.16 4:35:34 - Barcelona

Meine Rekorde
5k: 0:28:32
10k: 0:55:11
HM: 2:06:07
M: 4:35:34

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*