Du fragst dich warum ich beim Maraton Internacional Tangamanga 10k gelaufen bin? Es hat sich ergeben, dass ich aus beruflichen Gründen im Juni in San Luis Potosí war.

Bienvenidos Maraton Tangamanga
Bienvenidos Maraton Tangamanga

Zeitgleich zum BMW Maraton Internacional Tangamanga wurde auch der Steyrer Stadtlauf veranstaltet. Da ich wie auch beim 34. Steyrer Stadtlauf wieder für meinen Arbeitgeber an den Start gehen wollte, hatte ich für die 7k in Steyr bereits trainiert. Durch die Dienstreise fiel meine Teilnahme in Steyr aber ins Wasser und so wechselte ich einfach den Steyrer Stadtlauf mit dem San Luis-er Stadtlauf. 😀 Die Distanz änderte sich zwar von 7k auf 10k, aber das würde ich schon schaffen. 😉 Allerdings war es mir bereits im Vorfeld klar, dass es kein PB werden würde. San Luis liegt auf 1850hm. Ich komme hier bereits beim Stiegen steigen ausser Atem. 😀 Ich rechnete daher eher mit einem 10k Spaziergang und einer Zielzeit von 1h:20-1h:30 auf dieser Höhe. 😉

 

Anmeldung und Abholung der Startunterlagen

"Funktionsshirt

Die Anmeldung auf einer mexikanischen Webseite, welche natürlich in spanisch ist, war für mich nicht einfach und deshalb nur mit einem Übersetzungstool möglich. Trotzdem habe ich es geschafft mich anzumelden. 😀 Für das Startgeld von 330 Pesos (~15-16€) bekommt man zusätzlich zum Startplatz ein Funktionsshirt. Dementsprechend ist dies ein guter Deal. Obwohl es sonst kein prallgefülltes Startersackerl gibt. Ich denke aber, dass dies hier nicht notwendig ist. San Luis Potosí ist eine Stadt mit rund 900tsd Einwohnern. Dennoch waren beim Tangamanga Marathon keine 8tsd Teilnehmer gemeldet. Hier ist sicher Luft nach oben und der Lauf könnte noch mehr Teilnehmer vertragen. Die Marathon-Expo des Maraton Internacional Tangamanga hat sofern meine Erwartungshaltung nicht erfüllt. Nachdem „internacional“ im Veranstaltungsnamen vorkam, dachte ich an etwas Großes und war dann doch sehr überrascht über die familiäre Atmosphäre.

 

Sprachbarrieren überwinden

Mein Unvermögen mich auf Spanisch zu unterhaltene, machte das ganze Unterfangen meine Startnummer abzuholen sehr abenteuerlich. 😀 Weiters war es auch nicht einfach meine Shirtgrösse korrekt weiterzugeben. 😀 Offensichtlich ist in Mexiko XL = EG und L = G und als Unwissender dieser Tatsache  war es notwendig meine Hände und Füße zu Nutzen um mit meinem Englisch in eine veritable mexikanische T-Shirt Größe zu übersetzen. 😀 Als mein Gegenüber, jugendliche Volontäre mich fragend ansahen und „GRANDE?“ sagten, dachte ich mir „Damit machst du sicher nichts falsch :D“. Ich nickte und sagte Siegessicher „Si – Grande“. Sicherheitshalber probierte ich es noch vor Ort und es passte gut. 🙂

 

Der Tag des Tangamanga Marathon
immer der Crowd folgen
Follow the crowd

Am Sonntag um 08:00 war Start. Nachdem ich das Areal nicht kannte war ich bereits um 7:20 am Eingang zum Parque Tangamanga, dem Austragungsort des Marathons und der weiteren Bewerbe. Des weiteren konnte man neben der ganzen Marathonstrecke, Halbmarathon, 10k und auch 5k bestreiten. Um 7:20 war ich zum Glück nicht alleine im Park. Viele der Mitläufer waren auch bereits beim Park und ich folgte der Menge, welche mich zum Startareal lotsten. Der Park Tangamanga ist der größte Park den es in San Luis Potosí gibt. Er ist vermutlich mit dem Wiener Prater vergleichbar. Wenn gleich es kein Pendant zum Würstelprater gibt 🙂 sind ausreichend Attraktionen zu finden. Beispielsweise hat die Policia Federal jeweils einen Hubschrauber und ein Flugzeug ausgestellt. Folglich zählen diese natürlich zu beliebten Fotomotiven.

Das warten auf den Start

Nachdem ich der Crowd zum Startareal gefolgt bin, war noch genügend Zeit bis zum Start, dass ich mich umsehen konnte. Weil BMW als Namenssponsor dient waren da natürlich einige schöne Autos ausgestellt. Aufgrund des Taus auf den Fahrzeugen war auch klar, dass es im Schatten nicht sehr warm war. 😀 Während des Warten auf den Startschuß ist mir auch aufgefallen, dass auch gewisse Unikate am Start waren. Zum Beispiel konnte ich einen Starter mit goldenen Schuhen entdecken. Obwohl ich nichts gegen goldfarbene Schuhe habe, hatte ich doch die Vermutung, dass es sich hierbei nicht um Laufschuhe handelte.

 

 

Der 10k Lauf
Perfekte Beschriftung
Perfekte Wegweiser

Schließlich kam der Startschuß und wir trabten Richtung Startbogen. Wie sooft waren die ersten paar hundert Meter ein Gerangel um Platz zu bekommen um frei Laufen zu können. Ich hatte mich doch etwas zu weit hinten eingereiht bzw. hatten sich doch einige Mitläufer überschätzt und liefen noch langsamer als ich los. Sobald es bei einem Wettbewerb mehr als eine Disziplin gibt bin ich nervös weil ich immer die Sorge habe, dass ich mich verlaufe. Jedoch nicht beim Maraton Tangamanga wo VIER Bewerbe defacto gleichzeitig ausgetragen werden. Die Marathonläufer starten zwar früher, aber die Halbmarathon, 10k und 5k stehen gleichzeitig am Start. Im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen sind die Wegweiser aber definitiv groß genug um sich nicht verlaufen zu können.

Wasserbeutel
Wasserbeutel statt Becher

Weiter habe ich bei diesem Lauf das erste Mal Trinkwasser in kleinen Beutel bekommen. Diese werden mit den Zähnen geöffnet und man kann sich das Wasser mit Leichtigkeit in den Mund drücken. Im Gegensatz zu den Bechern, wo man immer aufpassen muss, dass man während des Laufens sich nicht ertränkt oder von oben bis unten anpatzt, sind diese Beutel genial! Hierdurch wird natürlich mehr Kunststoffabfall generiert. Deshalb ist hier die Einrichtung von Littering Zonen bei Marathonveranstaltungen meines Erachtens genauso wichtig wie beim Triathlon. Insbesondere mit Tonnen oder anderen Großen Behältern in die man während des Laufens gleich den Müll ordnungsgemäß entsorgen kann. Zudem ist es auch notwendig, dass wir die Starter hier selbst diese Disziplin aufbringen!

Lustiges am Rande
max. 20kmh
max. 20kmh 😀

Eliud Kipchoge und ein Marathon in 1h:59 nicht erwünscht? Nein, Ist natürlich Spass. Aber nach dem #Sub2 Marathon von Eliud Kipchoge in Wien ist mir bei der vermeintlichen Geschwindigkeitsbegrenzung nur diese Verbindung eingefallen. 😀 Wenn nicht gerade der Tangamanga Marathon im Park veranstaltet wird, dürfen in diesen großen Park auch Autos einfahren und für die gilt natürlich die Geschwindigkeitsbegrenzung. jeder Teilnehmer darf so schnell laufen wie er kann.  Bei mir besteht auf jeden Fall keine Gefahr, dass ich da „geblitzt“ werde. 😀

 

Finale des Maraton Internacional Tangamanga
Medaille des Maraton Internacional Tangamanga
Eine Medaille in Form eines Motors

Die Seehöhe von 1850hm haben mir bezüglich Pace sehr zugesetzt und mein Ansatz in GA1 zu laufen (gehen) war sehr sinnlos. 😀 Auf jeden Fall war ich sehr froh als ich auf die Zielgerade einbiegen konnte und wir von den Zusehern angefeuert wurden. Ich konnte die Texte auf den Schildern zwar nicht entziffern aber ich denke Sie waren positiv. 🙂

Nachdem ich nach handgestoppten 1:03:57 im Ziel war, war ich durchaus erfreut. Auf dieser Seehöhe, nach immerhin nicht einmal einer Woche Akklimatisation, war dies eine durchaus annehmbare Leistung für mich. 🙂 Nachdem ich durch den Zielbogen gegangen bin sind wir in die Ziellabe gelotst worden wo wir dann Getränke, Medaille und ein Zielsackerl bekommen haben. Es muss deshalb auch nicht immer ein prall gefülltes Startersackerl geben. 😉 Die Medaille war aufgrund des Namenssponsors und dem in San Luis Potosí produzierten 3er BMW in Form des Motors des 3er geformt. Dies war für mich natürlich ein zusätzlicher Anreiz zu starten. Ich laufe ja nach dem Motto #irun4bling 😀

In der Galerie unten findet ihr noch ein paar Impressionen des Marathons in Park Tangamanga. Es war jedenfalls eine sehr schöne Veranstaltung. Vorausgesetzt der Tatsache, dass ich 2020 zum Maraton internacional Tangamanga noch in San Luis Potosí sein werde, bin ich sicher gerne wieder am Start. 🙂

Du hast Fragen oder Anmerkungen? Schreib es in die Kommentare oder schreibe mir in unserer Facebook-Gruppe. Ich freue mich darauf von dir zu lesen.

 

Hier findet ihr die Webseite des Veranstalters. (in Spanisch)

Markus

läuft seit 21. April 2015
1. Halbmarathon 13.09.15: 2:08:16 - Wachau
1. Marathon 13.03.16 4:35:34 - Barcelona

Meine Rekorde
5k: 0:28:32
10k: 0:55:11
HM: 2:06:07
M: 4:35:34

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*