Rundkurs des Badener Stadtlauf
Rundkurs des Badener Stadtlauf

Am 19.06.2016 stand für mich ein 10k Lauf auf dem Trainingsplan für meine Vorbereitung zum Berlinmarathon. Da kam der Stadtlauf in Baden mit der Möglichkeit 5k, 10k oder Halbmarathon zu laufen genau richtig. Ich war sehr gespannt auf diesen Lauf, da er nicht weit von Wien entfernt war und ich diese Stadtläufe sehr schätze. Das Teilnehmerfeld ist meist überschaubar und es geht den meisten um den Spass an der Bewegung 🙂 . Unglücklicherweise habe ich mir aber am Dienstag vor dem Badener Stadtlauf einen üblen Hexenschuß zugezogen. Ich konnte zuerst nur in Embrionalstellung im Bett liegen ohne Schmerzen zu haben 🙁 .

prall gefülltes Startersackerl Badener Stadtlauf
prall gefülltes Startersackerl beim Badener Stadtlauf

Nach Physiotherapie, Muskelrelaxierenden Medikamenten und Schmerzmittel konnte ich zumindest wieder aus dem Bett. Mit täglichen Dehnübungen für den Rücken und am Sonntag mit Wärmesalbe im Rücken ging ich an den Start. Eine neue Bestzeit würde das nicht werden, das war klar. Beim Abholen der Startnummer fragte ich, ob ich in der 5k Wertung aufscheine wenn ich nach einer Runde aufgebe. Natürlich wäre das ein DNF – Did NOT Finish. Ich hätte mich ummelden können, jedoch wollte ich mir die Chance auf die 10k nicht nehmen lassen.

Am Start beim Badener Stadtlauf
Am Start beim Badener Stadtlauf

Ich sagte zu mir, wenn ich nach 5k nicht mehr kann, nehme ich das DNF in Kauf, aber wenn es geht bin ich in der 10k Wertung – Nicht das ich um Stockerlplätze mitlaufe, aber man ist doch gerne in der Wertung 🙂 . Der Start ist gemeinsam mit Halbmartahon, 5k und den Teilnehmern des Nordic Walking Bewerbs. Die Teilnehmerinnen des Sojarei Frauenlauf startet komischerweise 5 Minuten später. Für den 10k Wettbewerb beim Stadtlauf Baden musste ich zwei Runden absolvieren. Beim Start war es bewölkt und zum Glück nicht zu heiß. Die Runde ging beim Casino vorbei und war angenehm zu laufen, da sie sehr flach war.

Umkleidemöglichkeiten waren in der Römertherme
Umkleidemöglichkeiten waren in der Römertherme gegeben

Es gab auch zwei drei Musikalische Untermahlungen entlang der Strecke. Natürlich gab es auch einiges an Publikum die uns anfeuerten. Naturgemäß waren hier im Start und Zielbereich die meisten Besucher zu sehen. Im Zuge der ersten Runde habe ich dank der Wärmesalbe nicht viel von meinem Hexenschuß bemerkt – natürlich war ich etwas eingeschränkter aber im Großen und Ganzen konnte ich da einigermassen rasch laufen – zumindest für meine Verhältnisse rasch 😀 . In der zweiten Runde merkte ich ein leichtes Ziehen in meinem linken Vorfuss über den Knöchel zum Schienbaein rauf. ich dachte mir nur, hoffentlich wird das kein Krampf.

Maximalpuls beim Zielsprint beim Badener Stadtlauf
Maximalpuls beim Zielsprint

Ich habe versucht den Fuss etwas zu entlasten bzw. anders zu belasten um meine Schienbeinmuskulatur zu entlasten. Ich konnte den Krampf verhindern und bin dann in 55:49 um 38 sekunden langsamer als beim Rieder Stadtlauf ins Ziel gelaufen. Ich habe zum Schluss sogar noch versucht mit einem Ensprint alles zu geben, es hat nicht für einen neuen Personal Best (PB) gereicht, aber ich konnte meinen maximal Puls erlaufen 😀 . Sollte der Badener Stadtlauf wieder einmal in meinem Trainingsplan passen, hoffe ich das es der Halbmarathon ist, denn dann würde ich ein bzw. zwei Tage dran hängen um im Anschluss in der Badener Römertherme auch noch etwas relaxen zu können. 😀

Markus

läuft seit 21. April 2015
1. Halbmarathon 13.09.15: 2:08:16 - Wachau
1. Marathon 13.03.16 4:35:34 - Barcelona

Meine Rekorde
5k: 0:28:32
10k: 0:55:11
HM: 2:06:07
M: 4:35:34

Letzte Artikel von Markus (Alle anzeigen)

One Comment

  1. Pingback: Der Steyrer Stadtlauf am 26.06.16 – siegerderherzen.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*