Der 2. Vienna Christmas Run
Der Plan

Am 16.12.18 fand im Wiener Prater der 2. Vienna Christmas Run statt. Ein karitativer Lauf für den Sternthalerhof. Ich durfte einen Startplatz auf unserer Sieger der Herzen Facebook-Page verlosen. Weiter wurde mir ein Startplatz zur Verfügung gestellt. Somit war klar, dass Sabine und ich das Christkind beim Lauf gegen das Team Weihnachtsmann unterstützen werden. Nur wie machen wir das am besten. Rasch war klar, dass wir mit unserer durchschnittlichen Pace dem Christkind keinen Gefallen tun wenn wir im Team Christkind laufen. Denn das im Durchschnitt schnellste Team gewinnt. Hmmm :D. Wir werden einfach im Team Weihnachtsmann laufen und zwar LANGSAM. Das wir nicht schnell Laufen können – müssen wir nicht an die große Glocke hängen – oder? 😀

 

Startnummern abholen
Vienna Christmas Run - Startnummer Abholung
Vienna Christmas Run – Abholung der Startnummer

Am Samstag vor dem Lauf waren wir unterwegs in das Shopping Center Wien Mitte The Mall.  Dort war wie angekündigt die Abholung für die Startnummern im WEMOVE Running Store. Wir sind also rauf in den zweiten Stock der Mall. Dort sahen wir gleich die Fahnen des Vienna Christmas Runs uns entgegen wehen. OK – es war Windstill 😀 – aber es waren ausreichend BeachFlags des Christmas Runs aufgestellt somit war die Startnummernausgabe nicht zu übersehen. Nachdem ich nach einiger Zeit eruiert hatte, dass der Absender der Anmeldebestätigung nicht der Christmas Run sondern der Veranstalter Eventery war konnte ich auch die Anmeldebestätigungen auf meinem Telefon vorweisen. Sabine und ich bekammen die Weihnachtsmannmützen und unsere Startnummern. Abschließend haben wir uns noch mit Sicherheitsnadeln bewaffnet und waren voll ausgerüstet für den Start am Sonntag.

 

Race Day – Wer gewinnt?
Raceday Vienna Christmas Run
Am Weg zum Start des Vienna Christmas Run – Schnee überall 😀

Der Start war um 15:30 angesagt. Wir waren sehr gespannt ob unser Plan aufgehen wird und ob wir mit unserem Einsatz die Durchschnitts-Pace des Teams Weihnachtsmann soweit nach unten drücken können, dass das Team Christkind gewinnt. Der Tag war der bisher im Jahr 2018 kälteste Tag in Wien. Echt geniale Idee an solch einem Tag im Wiener Prater spazieren zu Laufen. Schon beim zum Start/Ziel Bereich gehen haben ich meine kalten Zehenspitzen gespürt. 🙂 Wir hatten noch 30 Minuten bis zum Start und so schauten wir mal wer alle in welchen Verkleidungen da am Start ist. Es waren viele Christkinder da. aber auch einige Weihnachtsmänner. Traditionell ist in Österreich natürlich das Christkind mit einer größeren Fangemeinde ausgestattet. Dies zeigte sich auch in den Anmeldezahlen. von den 1300 angemeldeten Startern sind ~70% im Team Christkind gestartet. Nach Sympathiepunkten hat hier das Christkind definitiv die Nase vorne.

 

Jetzt ging es nur noch darum, dass das Team Christkind seinen „Heimvorteil“ auch ins Ziel bringt. Sabine und ich werden hier im Team Weihnachtsmann, dass unsere dazu beitragen, dass die Durchschnitts-Pace entsprechend langsamer wird. GO Team Christkind GO!!!

 

Vienna Christmas Run – THE Race
VCR-Richtung Praterstern
Wir laufen Richtung Praterstern

Im Startbereich haben wir uns dann etwas weiter nach hinten gestellt, damit wir hier niemanden beim freien laufen behindern. Naja zumindest vom Team Christkind nicht. 😀 Natürlich waren wir noch immer viel zu weit vorne und wurden zu Beginn ziemlich stark überholt. Aber alles Ok, Christkinder lauft, lauft als ob es kein Morgen gibt! Sabine und ich liefen gemütlich dahin. Ein Blick auf die Uhr verriet mir, dass Sabine viel zu rasch gestartet ist. Vermutlich durch die schnelleren Läufer mitgezogen liefen wir mit einer 7:00 Pace Richtung Praterstern. Bald merkte Sabine auch, dass Sie zu schnell lief, da Sie zu wenig Luft bekam. nach einer kurzen Besinnungspause und ein zwei Schritte gehen kam der Neustart. Langsamere Pace, wir wollen ja das Team Christkind gewinnt. Zu schnell dürfen wir ja nicht laufen. 😉

Da wir ja nun langsamer liefen war auch genügend Möglichkeit da um die Kostüme der anderen Läufer zu begutachten. Die Kreativität war genial. Es war toll zu sehen wieviele hier bei diesem Lauf einfach alles gaben um gute Stimmung zu machen und dem jeweiligem Team ein Gesicht zu geben.

 

Kostümparade

 

schnellstes Christkind
Das schnellstes Christkind am Vienna Christmas Run

Als wir beim Start / Ziel Bereich des Vienna Christmas Runs vorbeikamen lief gerade das Schnellste Christkind ins Ziel ein. Genau GO Christkind GO!!! Hoffentlich kommen noch viele flinke Christkinder, damit das Team auch gewinnt. Währenddessen hatten wir noch die Strecke bis zum Ernst Happen Stadion und zurück über einen kleinen Abzweiger in die Rotundenallee vor uns. Hier kamen  uns die ganzen kostümierten Christkinder und Weihnachtsmänner wieder entgegen. Auch Weihnachtselfen waren mit von der Partie. Eine Gruppe von Christkindern beschallte den Lauf mit Weihnachtsliedern. Das war absolut genial und passte genau zu diesem Lauf. Damit kam die richtige Weihnachtsstimmung auf und darum geht es ja. Weihnachtsstimmung und dass das Christkind gewinnt 😀

 

Finally – Im Ziel

 

Endlich im Ziel des Vienna Christmas Run
Endlich im Ziel

Nachdem Es dann noch eine kleine Abbiegung in die Rotundenallee gab durften wir endlich ins Ziel einlaufen. Wir haben es geschafft die 5km des Vienna Christmas Run in einer Durchschnittspace von 7:30 / km zu laufen. Während wir ins Ziel kamen und die Zeitnehmungsmatte überschritten haben, gingen wir anschließend Richtung Veranstaltungsgelände. Dort gab es ein kaltes Wasser, Gebäck und Bananen. Weil es Temperaturen um den Gefrierpunkt gab wollten wir uns nicht lange aufhalten. Ein Blick auf die Schlange zur Abholung der Finisher Bags lies mich zittern. Zum einen wegen der Kälte und zum anderen wegen der Länge und der damit verbundenen Zeit die wir frierend warten werden. 🙁 Hier würde mir die Verteilung nach dem Zieleinlauf wie bei anderen Wettbewerben mit der Medaille gefallen. Ich habe keine Ahnung ob das organisatorisch machbar ist. Aber bei Temperaturen um den Gefrierpunkt möchte ich nach einem Lauf nicht lange im Freiem warten müssen.

 

Vienna Christmas Run 2018 – Das Resümee

Meine Meinung zum Vienna Christmas Run ist, dass der Lauf definitiv ein Highlight in der Wiener Adventlaufszene ist. Ausserdem ist das Match zwischen Christkind und Weihnachtsmann amüsant und dies auf sportliche Art und Weise zu regeln finde ich genial. Leider ging unser Plan nicht auf und das Team Christkind konnte auch 2018 nicht den Vienna Christmas Run gewinnen. 🙁 Trotzdem hoffe ich, dass das Team Christkind 2019 eine weitere Chance erhält und dann den Heimvorteil ins Ziel bringen kann.

Deshalb habe ich die Organisatoren des Vienna Christmas Run gefragt  „Wird es 2019 eine Fortsetzung geben?“ Die Antwort ist klar positiv.

Wir planen auf jeden Fall eine Fortsetzung für nächstes Jahr, allerdings ist noch nicht sicher, ob die Location die gleiche bleibt.

 

Insofern bin ich gespannt was 2019 für den Christmas Run in Wien bringt. Natürlich hoffe ich, dass das Team Christkind 2019 endlich den Sieg erlangt. Auf jeden Fall bin ich auch auf die Kostüme am Vienna Christmas Run 2019 neugierig. Die Ergebnisse des Matches Christkind gegen Weihnachtsmann findest du HIER.

Hast du auch Teilgenommen? Wenn ja wie hat es dir gefallen. Schreib es in die Kommentare. Ich freue mich darauf deine Geschichte zu lesen.

 

Markus

läuft seit 21. April 2015
1. Halbmarathon 13.09.15: 2:08:16 - Wachau
1. Marathon 13.03.16 4:35:34 - Barcelona

Meine Rekorde
5k: 0:28:32
10k: 0:55:11
HM: 2:06:07
M: 4:35:34

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*