Augarten Porzellanmanufaktur
Augarten Porzellanmanufaktur

Am 26.08. habe ich beim Augartenlauf im 2ten Wiener Gemeindebezirk teilgenommen. Start war bei der Augarten Porzellanmanufaktur. Der Augarten ist ein sehr schöner Park der auch zum bloßen Flanieren und Ausspannen einlädt. Das Wetter war wunderschön und es war sehr warm, man könnte fast heiß sagen. 😀 Der Veranstalter war wie beim Wald und Wiesenlauf der ASKÖ Schüttel und somit habe ich mich auf die organisierte Getränkeversorgung vor Ort verlassen. Leider war dieses Jahr aufgrund der Hitze die Versorgung nicht perfekt. Mir wurde aber schriftlich versichert, dass dies bei den zukünftigen Veranstaltungen nicht mehr passieren wird.

Augarten Porzellanmanufaktur
Top motiviert vor dem Start

Ich war für das 10km Rennen angemeldet und nach dem für mich sehr fulminanten ersten 10km Wettbewerb beim Rieder Stadtlauf war ich gespannt wie es mir hier beim Augartenlauf gehen wird. Ich wollte es diesmal nicht so schnell angehen und eher auf konstante gleichmässige Pace wert legen. Die erste Runde war ich mit 13:45 gut gelaufen und die Möglichkeit die Zeit von Ried einzustellen, war gegeben. Jedoch die starke Hitze hat mir da in der zweiten Runde bereits 1min mehr gekostet. Während der zweiten Runde kamen mir auch immer der Gedanke in den Kopf ob ich nicht nach 5km aufhören soll und darauf hoffen, dass die 5km gewertet werden. Gleichzeitig dachte ich mir aber, dass ich nicht aufgeben werde. I’M A FIGHTER – NOT A QUITTER. 😀

Konzentriert in die erste Runde
Konzentriert in die erste Runde

Somit ging es weiter. Zwar langsamer aber es ging weiter. Bei jeder Runde nahm ich mir einen Becher Wasser zum Befeuchten meines Mundes und zum Abkühlen. Was mich etwas verstörte und auch von mir an den Veranstalter rückgemeldet wurde, war dass in meiner dritten Runde keine Wasserbecher mehr da waren. Hier war offensichtlich nicht mit solch einem Bedarf gerechnet geworden. Die Veranstalter haben aber Besserung gelobt und werden zukünftig um ein Vielfaches mehr an Becher bereit stellen damit diese Engpasssituation nicht mehr passiert. In der letzten Runde hatte ich mit mir und der Hitze schon stärker zu kämpfen. Während des ganzen Laufs habe ich versucht im Schatten zu laufen um nicht die pralle Sonne direkt auch noch als schwächenden Aspekt zu erleben.

Start des Hauptlaufes
Start des Hauptlaufes

Aber die Aussentemperatur von 34°C  hat dazu beigetragen, dass mir keine neue Bestzeit beschert wurde. Ich bin auch nicht wirklich ein Bestzeitenjäger. 😉 Nachdem ich gerade mal 4 Monate laufe nehme ich an den Bewerben wegen der Atmosphäre teil und freue mich wenn ich ins Ziel komme. 😀  Zum Beispiel gab es beim Augartenlauf eine WarmUp Animation vor dem Hauptlauf. Das war sehr spaßig und diese motivierende Atmosphäre dann in den Lauf mitzunehmen ist natürlich auch nochmal ein Energieschub.

Sieger der Herzen
Sieger der Herzen

Wenn gleich bei den Temperaturen das auch nichts mehr gebracht hat. 😀 An sich ist der Augartenlauf in Wien eine nette Veranstaltung. Die Runden durch den Augarten sind bei niedriger Temperatur sich sehr freudvoll. Das Versprechen des Veranstalters, dass die Getränkeversorgung verbessert wird, lässt diesen Wettbewerb sicher auch nächstes Jahr wieder auf meinem Laufplan aufscheinen.

 

Fotos: ©Sabine Richter

Markus

läuft seit 21. April 2015
1. Halbmarathon 13.09.15: 2:08:16 - Wachau
1. Marathon 13.03.16 4:35:34 - Barcelona

Meine Rekorde
5k: 0:28:32
10k: 0:55:11
HM: 2:06:07
M: 4:35:34

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*