Am 23.09.2015 um 20:30 fiel der Startschuss für den 5. Linzer City NightRun und ich war mit dabei.

Sieger der Herzen
Sieger der Herzen

Da dieser Lauf mehr oder minder vor meiner Haustüre stattfindet konnte ich mir ihn nicht entgehen lassen. Der Lauf passte auch in den erst am 22.09. gestarteten Trainingsplan meines neuen Projektes „Marathon Barcelona“ (#42195BCN16). Robert ein Freund von mir hat sich auch angemeldet und somit stand einer netten Laufveranstaltung nichts im Weg. 😀

Startnummerabholung am Dienstag

Am Dienstag ging es zur Abholung der Startnummer in die Linzer Arcade. Der Weg war gut beschildert und das Startersackerl reichlich und gut gefüllt. Ich bin ja ein großer Fan von diesen Startersackerl bei den Wettbewerben. 😀 Am Mittwoch um 20:30 war der Start. Da ich am Dienstag einen freien Tag hatte, wurde ich am Mittwoch von einem sehr dicht gedrängten Terminkalender begrüßt und ich sprintete während des Tages von einem Meeting ins nächste. Ich war voller Vorfreude auf den Lauf, um mich dabei von diesem gehetztem Tag freilaufen zu können. Ich habe noch einmal  die Startzeit auf der Webseite des Linzer City NightRun gecheckt und mir geistig 19:30 als Startzeit eingeprägt – Ja wir wissen alle der Start war um 20:30. 😉 Also Startzeit im Gedächtnis falsch abgespeichert.  Ich zu Hause  – noch immer total gehetzt und gestresst – mich umgezogen und zum Aufwärmen zur Promenade gelaufen.

Prall gefülltes Startersackerl des Linzer City NightRun

Ich wohne ca. 8min vom Start entfernt. Ich bin also so um 18:45 beim Startbereich des Linzer City NightRun. Es sind noch nicht viele Menschen vor Ort, Start und Ziel ist bereits aufgebaut. Ich bin durstig und merke auch, dass ich zu wenig gegessen habe. Ich schaue auf die Uhr und sehe, dass ich bis 19:30 (die vermeintliche Startzeit) noch in meine Wohnung hin und zurück laufen kann. Also nichts wie los zu Hause einen Halben Liter Wasser in eine Trinkflasche gefüllt und einen kleinen Müsliriegel geschnappt. Zurück auf die Promenade zum Start des Linzer City NightRun. Es sind noch immer verdächtig wenig Menschen vor Ort …hmmm … Ich rufe Robert an wo er bleibt, der Start ist ja in 20 min!!! Nach dem Telefonat ist alles klar 😀 Ich bin eine Stunde zu früh da, gut aufgewärmt aber eine Stunde zu früh.

Warten auf den Startschuss

Leider konnte ich den Vorsprung von einer Stunde nicht ins Ziel retten. 😀 So langsam kommen dann auch die ganzen Mitläufer und wir suchen alle die Toiletten auf. die Schlange ist lange und es gibt in der Arcade definitiv zu wenige Toiletten für eine derartige Großveranstaltung. Eine Viertelstunde vor Start gehen wir Richtung Promenade, es wird knapp weil gefühlte 10000 weitere Läufer auch raus wollen, es ist alles etwas eng. 🙁 Nachdem wir den Hindernislauf zum Startbereich geschafft haben gibt es noch kurz Zeit für das letzte Selfie vor dem Lauf und dann fällt auch schon der Startschuss.

PreStart-Selfie mit Robert
PreStart-Selfie mit Robert

Bisweilen bin ich ja bei 5k und 10k Läufen in einem kleinerem Starterfeld gestartet und man hatte einigermassen rasch ein freies Lauffeld in dem man seine Tempo laufen konnte.  Dies war hier beim Linzer City NightRun nicht der Fall. Ich bin auch nicht wirklich auf Risiko gelaufen, es hat geregnet und ich wollte nicht ausrutschen und mich verletzen. Ich bin also mal im Windschatten von Robert gelaufen. Es waren einfach zu viele Läufer um schneller und frei laufen zu können. Zumindest in meiner Leistungsklasse, Demeter Dick berichtet hier seine Sicht des Rennens – und naja wer 3:15/km läuft hat es definitiv einfacher. 😀 Ich konnte erst nach dem Ars Electronica Center mich etwas nach vorne kämpfen um etwas schneller zu werden. imageDurch den ganzen Lauf hindurch hat mich das rutschige Kopfsteinpflaster Respekt gelehrt. Noch mehr als ich am Hauptplatz eine Laufkollegin sitzen sah, die von einem Sanitäter ihr aufgeschlagenes Schienbein/Knie verarztet bekam. Am Ende konnte ich den Lauf in 28:06.2 beenden. Die Zeit für 5,2km ist eine Verbesserung meiner 5k Zeit vom Wald und Wiesen Lauf und freut mich sehr. Die Veranstaltungsorganisation ist sehr gut und der Linzer City NightRun macht Spass. Ich denke 2016 werde ich hier wieder mit dabei sein.

Video vom Maxfun Sports

Markus

läuft seit 21. April 2015
1. Halbmarathon 13.09.15: 2:08:16 - Wachau
1. Marathon 13.03.16 4:35:34 - Barcelona

Meine Rekorde
5k: 0:28:32
10k: 0:55:11
HM: 2:06:07
M: 4:35:34

One Comment

  1. Pingback: Vienna Night Run 2015 – runacrosstheworld.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*