Am 29.September fand der Vienna Night Run statt. Nach dem Linzer Night Run war dies der Lauf, den ich mit meiner Freundin gemeinsam absolvieren wollte.

Startersackerl Vienna Night Run 2015
Startersackerl Vienna Night Run

Nachdem ich am Sonntag bei meinem erstem Trainingslauf für den Barcelona Marathon stechende Schmerzen in meinem linken Knie bekommen hatte, war es ungewiss ob ich überhaupt Starten kann. Die Startnummer haben wir bereits am Sonntag abgeholt und meine Freundin und ich waren sehr gespannt auf den Bewerb. Ich war sehr neugierig darauf den Wiener Ring entlang zu laufen. Zur Vorbereitung habe ich mein Knie mit Traumasalbe „behandelt“ und gehofft, dass dies hilft den Ring zu umrunden. Der Lauf war sehr gut gefüllt und das Publikumsinteresse war auch sehr groß.

Starterfeld Vienna Night Run
Starterfeld Vienna Night Run

Im Großen Bulk starteten wir um 20:50 weg. Gemütlich liefen wir den Ring entlang. Es war gute Stimmung und das Ambiente bei Nacht den Ring entlang zu laufen ist sehr toll. Lediglich der eine oder andere Autofahrer war etwas ungehalten und hatte kein Verständnis für unser Lauffieber 😀 . Leider bemerkte ich mein Knie trotz Traumasalbe ab km 4. Mein Tempo war nicht sehr hoch und den leichten Anstieg zum Ziel hinauf konnte ich noch bewerkstelligen, jedoch war dies für 2015 mein letzter Lauf gewesen. Die Diagnose die ich später erhielt – Läuferknie 🙁 . Auf der positiven Seite hatte ich einen spassigen Lauf mit meiner Freundin den Ring entland und für 2016 starten wir wieder beim Vienna Night Run.

Markus

läuft seit 21. April 2015
1. Halbmarathon 13.09.15: 2:08:16 - Wachau
1. Marathon 13.03.16 4:35:34 - Barcelona

Meine Rekorde
5k: 0:28:32
10k: 0:55:11
HM: 2:06:07
M: 4:35:34

Letzte Artikel von Markus (Alle anzeigen)

2 Comments

  1. Pingback: Abhilfe bei meinem Läuferknie – runacrosstheworld.at

  2. Pingback: Queen Elizabeth Olympic Park 10k – siegerderherzen.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*