Schuhe, Schuhe, Schuhe 😀

Laufen ist eines der Hobbies bei dem der Einstieg sehr günstig von statten geht. Die notwenigste Ausrüstung besteht aus einem paar Schuhe, einer kurzen Laufhose und das war es dann auch schon, denn für erste Laufversuche reicht dir ein normales  T-Shirt aus Baumwolle. Sobald dein Laufpensum gesteigert wird, sind Funktionsshirts eine ratsame Investition. Bei mir waren Sportschuhe und Trainingshose bereits in meinem Bekleidungsfundus als ich zu Laufen begonnen habe. Meine Trainingsschuhe reichten mir zu Beginn für die kurzen Strecken am Laufband allemal. Beim Wechsel auf die Straße und der damit verbundenen Ausweitung der Laufumfänge war mir klar da muss natürlich investiert werden. Zuerst kamen neue Schuhe, die zwar dann nicht die richtigen waren 😉 aber dies ist eine andere Geschichte. Ich habe jedenfalls schon den einen oder anderen Euro in Laufschuhe investiert. 😀 Wo ich gerne spare sind Laufshirts und Lauftights, Laufhosen. Hier kaufe ich gerne mit Rabatt ein und ein Preisvergleich oder Einkauf im Schlussverkauf lohnt hier allemal. Hier ist es auch so, dass bei entsprechender Trainingshäufigkeit auch einiges an Wäsche zusammenkommt und so günstige Angebote sehr wichtig sind. 😀 Meine Laufuhr / Trainingscomputer war dagegen eine Anschaffung bei der ich intensive Recherchen angestellt habe. Zum Einen war es „Welcher“ sollte es werden und zum Anderen möchte man ja auch nicht zu viel für das gute Stück ausgeben. 😉 Somit lag das Hauptaugenmerk bei mir auf Testberichte lesen, welche Uhr hat welche Features, welche Funktion will ich unbedingt haben, was ist nur „nice2have“.

Polar V800
Polar V800 – Mein Schaaatz 😀

Da ich vorab mit dem Polar Loop in die Welt von Polar Flow eingetaucht war wurde es die Polar V800. Als reine Laufuhr bei weitem überdimensioniert aber mit dem Blick auf weitere Sportarten ist die V800 absolut TOP. Neben Schuhe, Laufklamotten und Laufuhr gehören für mich Stirnbänder als absolutes MUSS zur Laufausrüstung 😀 #headbandsrulez. Ich mag es einfach nicht wenn mir Schweiss in die Augen tropft und da unterstützen mich die Stirnbänder absolut und sind sobald ich wo ein cooles Stirnband sehe ein sofortiger Spontankauf. 😀 Da schaue ich  zwar auch auf den Preis – wie bei jedem Einkauf 😉 – aber hier entscheidet für mich das Motiv. Sobald ich wieder in mein Lauftraining einsteigen kann werde ich eine weiteres Laufgadget anschaffen. Kopfhörer 😉 Laufen ist für mich ganz klar mit Musik verknüpft. Natürlich zur Motivation, aber ist es auch die einzige Zeit wo ich mehr oder minder bewusst Musik hören und genießen kann. Darum werde ich mir hier entsprechende Kopfhörer gönnen, jedoch muss ich da noch ausführlich recherchieren welche es werden sollen. 😉 Wenn du eine Empfehlung hast nur her damit. 🙂 Habe ich was vergessen? Für den Einstieg sicher nicht, wenn du dann, wie ich, vom Laufvirus angesteckt bist, wirst du sicher auch Laufkleidung für nicht so sonnige Tage brauchen. 😉 Denn es gibt kein schlechtes Laufwetter nur falsche Kleidung. 😀

Mein abschließender Ratschlag zum Laufkleidung und Laufzubehör shoppen ist: Vergleichen, vergleichen und vergleichen, um dadurch ein Gefühl für das Preisniveau zu bekommen und dann bei entsprechenden Angeboten zuschlagen zu können. Im Schlussverkauf kann man sicher ein gutes Schnäppchen machen, du musst es nur auch erkennen können. 😉

Markus

läuft seit 21. April 2015
1. Halbmarathon 13.09.15: 2:08:16 - Wachau
1. Marathon 13.03.16 4:35:34 - Barcelona

Meine Rekorde
5k: 0:28:32
10k: 0:55:11
HM: 2:06:07
M: 4:35:34

Letzte Artikel von Markus (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*