Quenn Elizabeth Olympic Park
Quenn Elizabeth Olympic Park 10k

Im Traingsplan für meinen ersten Marathon waren einige Testwettbewerbe geplant, einer davon im Jänner 2016. Hier fand ich nur einen möglichen Lauf für mich, dies war der 10k im Queen Elizabeth Olympic Park in London 😀 . Ich habe kurzerhand mit meiner Freundin einen kleinen Städtetrip mit meinem Lauf verbunden. Wir flogen am 1.1.16 am Abend nach London und haben dort gleich unser Hotel bezogen. Am nächsten Tag um 10:30 startete der Queen Elizabeth Olympic Park 10k. Diese 10k Wettkampserie hat Läufe in dem Park, die jeden Monat stattfinden, somit ist das immer eine gute Möglichkeit einen 10k mit einem kleinem Londonausflug zu verbinden 😉 .

ArcelorMittal Orbit
ArcelorMittal Orbit

Mein Training für diesen Lauf war aufgrund meines Läuferknies nicht existent. Im Zeitraum vom Vienna Night Run bis zu diesem Wettbewerb hatte ich mittels Physiotherapie es gerade mal geschafft 4-5 km am Stück zu laufen. Ich war neugierig ob ich die Herrausforderung von 10k schaffen werde, nach dem ich für Wochen und Monate gerade mal 2-3km am Stück laufen konnte. Doch im Zuge der Physio habe ich meine Ab- und Adduktoren trainiert sowie gestartet meine Muskulatur zu dehnen und ich war guter Dinge. Die Ausschreibung des Laufes war für mich etwas missverständlich bzw. habe ich Distanzen unterschätzt.

die Spannung steigt
die Spannung steigt – kurz vor dem Start

Es wurde eine Umkleidemöglichkeit angekündigt, diese war gut 15min Fussweg entfernt 🙁 . Da ich nicht die Zeit hatte musste ich mich in der Toilette, eines kleinen Lokals, beim Start des Queen Elizabeth Olympic Park 10k umgezogen. Das Wetter war bewölkt, ich war froh, dass es nicht regnete. Die restlichen Tage des Londonaufenthalts hatten wir typisch britisches Wetter 😀 . Das Rennen an sich ist sehr familär, der Organisator / Rennleiter? war sehr umsorgt um seine Läufer und gab uns allen den Rat die Startnummer nicht auf die Jacke zu machen sondern das Laufshirt darunter, da wir sehr bald schwitzen werden 😀 . Hier faszinierte mich auch der Humor der Londoner, ich würde bei dem Wetter nicht so lustig drauf sein 😉 .

Starterkit Queen Elizabeth Olympic Park 10k
Starterkit Queen Elizabeth Olympic Park 10k

Der Lauf ging durch den Park und am London Aquatics Centre vorbei. Es waren 3 Runden zu laufen. Am meisten machte mir eine etwas steilerer Abstieg zu schaffen, hierbei merkte ich mein Läuferknie am stärksten 🙁 . Nach der zweiten Runde startete mein Knie so stark zu schmerzen, dass ich das Rennen vermutlich nicht beenden werden kann. Ich versuchte meinen Oberschenkel zu massieren um die Spannung aus meinem Läuferknie zu nehmen. Kurzfristig klappte das auch, jedoch musste ich nach 6km mein Rennen abbrechen, die Schmerzen im Knie waren zu stark.

London Aquatics Centre
London Aquatics Centre

Mein erste DNF – Did Not Finish – zusätzlich zu meinem Knie schmerzte dies noch viel mehr. Nach dem Lauf wollte ich nun duschen und ging zu der angekündigten Umkleide und Duschmöglichkeit. Ich hatte sehr geschwitzt und freute mich auf die Dusche. Angekommen an der Copperbox präsentierte ich meine Startnummer und wollte duschen, jedoch teilte mir die Dame dort mit, dass es an diesem Tag ausnahmsweise nicht möglich ist zu duschen 🙁 . Dies war ziemlich uncool und wir nahmen ein Uber-Taxi zum Hotel. Im Hotel konnte ich dann einen Blick in den Starterkit des QEOP 10k werfen. Ironischerweise war die Finischer Medaile bereits dabei. Nach diesem Lauf kam ich ins Zweifeln, dass Physiotherapie alleine bei meinem ITBS, Runnersknee helfen kann. Ich dachte daran, dass mein Läuferknie möglicherweise auch von meinen Schuhen kommen kann bzw. mit einen Beitrag dazu leisten. Wieder zurück in Österreich habe ich mir von meinem Orthopäden eine Überweisung zur Laufschuhanalyse. Diese war dann meine Abhilfe für mein Läuferknie.

Fotos: Sabine Richter

Markus

läuft seit 21. April 2015
1. Halbmarathon 13.09.15: 2:08:16 - Wachau
1. Marathon 13.03.16 4:35:34 - Barcelona

Meine Rekorde
5k: 0:28:32
10k: 0:55:11
HM: 2:06:07
M: 4:35:34

Letzte Artikel von Markus (Alle anzeigen)

One Comment

  1. Pingback: Laufen hilft Laufopening 28.2.2016 – siegerderherzen.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*